Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in Hessen - Maßnahmenraum Reinheim

Aktuelles, Termine und Downloads
Maßnahmenraum Reinheim


20.12.2021: Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2021

Im letzten Rundbrief des Jahres werden die Reststickstoffgehalte im Maßnahmenraum vorgestellt und aus Grundwasserschutzsicht bewertet.

Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2021 (pdf 750 KB)






03.12.2021: Feldbegehung zu Erosionsschutz und Bodenfruchtbarkeit

Uhrzeit: 14.00 Uhr, Ort: Treffpunkt bei Ueberau

Themen:

  • Wie groß ist der Bodenverlust an meinem Standort?
  • Wie viel Erosion verträgt mein Standort?
  • Kann man erodierten Boden einfach den Berg rauf pflügen?
  • Welche Erosionsschutzmaßnahmen bieten sich auf der gewählten Fläche an?

Weitere Infos und eine Ortsbeschreibung finden Sie in der
Einladung (pdf 420 KB).






13.10.2021: Feldbegehung Nacherntemanagement und Erfassung Bodenzustand

10:00 Uhr: Treffpunkt bei Ueberau

Themen:

  • Vorstellung eines Demoversuchs zum Nacherntemanagement von Erbsen
  • Analyse und Diskussion des Demoversuchs
  • Erfassung des aktuellen Bodenzustands, Durchführung Spatenprobe

Weitere Infos und Anfahrtsbeschreibungen finden Sie in der
Einladung (pdf 460 KB).






24.06.2021: Rundbrief Nacherntemanagement 2021

Der Rundbrief thematisiert:

  • verzögerte N- und S-Mineralisierung in 2021
  • Nacherntemanagement von Raps und Leguminosen
  • Zwischenfruchtanbau 2021:
    • Auswahl der richtigen Mischungen
    • Zwischenfrucht etablieren
    • Nutzen der Zwischenfrucht optimieren
  • Herbstdüngung 2021

Rundbrief Nacherntemanagement 2021 (pdf 803 KB)





07.05.2021: Chlorophyllmessreihen zur Beurteilung der Stickstoffversorgung der Wintergetreidebestände 2021

1. Aktualisierung: 12.05.2021
2. Aktualisierung: 21.05.2021
3. Aktualisierung: 28.05.2021


Im Maßnahmenraum wird auf ausgewählten Flächen in regelmäßigen Abstän-
den - vom Schossen bis zum Ährenschieben - der aktuelle Stickstoff-Versor-
gungszustand der Blätter mit einem Chlorophyllmessgerät gemessen:


Chlorophyllmessreihen 2021
>>> Grafik anklicken zum Vergrößern
>>> Download Erläuterung Grafikaufbau (pdf 285 KB)

Aktuelle Einschätzung der Messwerte (Stand: 28.05.2021):

  • Alle Weizenbestände haben das letzte Blatt voll geschoben, einige Bestände sind bereits im Ährenschwellen. Die Bestände sind weiterhin gut versorgt oder weisen nur einen geringen N-Bedarf (20-30 N) auf:
    • Messreihe (1), homogener dichter Bestand, Bestand zehrt aus Reststickstoff nach Mais. Aktuell nur einen geringen Bedarf, Bestand fertig gedüngt.
    • Messreihe (2), homogener Bestand, weiterhin kein N-Bedarf.
    • Messreihe (3), leichte Unregelmäßigkeiten im Bestand, Nachlieferung aus Vorfrucht Kartoffeln, leichter Bedarf, Messung ggf. durch Fungizid-Behandlung vom beeinflusst.
    • Messreihe (4), homogener Bestand, knapp keinen Bedarf, wurde fertig gedüngt.
    • Messreihe (5), homogener Bestand, knapp keinen Bedarf.
    • Messreihe (6), spät gesäter Weizen, hat letztes Blatt auch voll geschoben, N-Bedarf gestiegen.
  • Trotz weiterhin eher kühlen Temperaturen erwärmt die zwischenzeitliche hohe Sonneneinstrahlung den Oberboden weiter. In Verbindung mit den gefallenen Niederschlägen steigen die Bedingungen für die mikrobielle Umsetzungen und die Bodennachlieferung nimmt zu!
  • Fazit: Trotz teils niedriger N-Düngung stehen die Bestände gut da und zehren aus der einsetzenden Nachlieferung, Bestände mit hohen Reststickstoffgehalten sind besonders gut versorgt.
  • Ausblick: Mit dem angekündigten Temperaturanstieg am Wochenende wird auch die Mineralisation (Nachlieferung aus Organik, Vorfrüchten, Boden) – später als in den Vorjahren – voll einsetzen! Dies sollte bei der Abschlussgabe berücksichtigt werden.
  • Die Stickstoffversorgung der Bestände schwankt im Verlauf der Vegetation in Abhängigkeit der letzten Düngung, der N-Nachlieferung aus Boden und Wirt-
    schaftsdüngern sowie der aktuellen Witterung und der Geschwindigkeit des Pflanzenwachstums.
    Zur Einordnung des Stickstoffbedarfs der Flächen ist in den Grafiken die bisherige Bewirtschaftung und Düngung (mineralisch und/oder organisch) eingetragen.
    Zusätzlich enthalten die Grafiken die täglichen Niederschläge der nächstgele-
    genen Messstation des DWD (www.dwd.de) oder LLH (www.llh.hessen.de) um die N-Nachlieferung aus dem Boden und den Düngern in Verbindung mit den aktuellen Niederschlägen darstellen zu können.
    Wir hoffen, Ihnen mit den Zeitreihen wertvolle Hinweise über den aktuellen Versorgungszustand der Wintergetreidebestände und damit zur N-Düngung Ihrer Bestände geben zu können.







    06.05.2021: Rundbrief zur Spätgabe im Wintergetreide 2021

    Der Rundbrief informiert Sie über:

    • Aktuelle Witterung und Bodentemperaturen
    • Abschlussgabe in Wintergerste, Triticale und Winterroggen
    • Abschlussgabe im Winterweizen
    • Ergebnisse der Chlorophyllmessreihen
    • Allgemeine Hinweise zur Spätgabe
    • Angebot Chlorophyllmessungen: Terminvereinbarung und Abholdienst

    Rundbrief zur Spätgabe im Wintergetreide 2021 (pdf 310 KB)





    07.04.2021: Aktualisierte Ergebnisse der Nmin-Frühjahrsbeprobung 2021

    Im Maßnahmenraum wurde auf insgesamt 141 Nmin-Dauerbeobachtungs-flächen des WRRL-Projektes und des Wasserschutzgebietes der Nmin-Vorrat zu Vegetationsbeginn 2021 ermittelt.
    Anfang März wurden zudem die meisten Zuckerrübenflächen beprobt sowie die meisten Maisflächen Ende März:

    Aktualisierte Nmin-Werte 2021 (pdf 170 KB)






    31.03.2021: Rundbrief zum Schossen und zur Maisaussaat 2021

    Inhalte des Rundbriefs:

    • Aktuelle Situation und Schossergabe im Getreide
    • Maisaussaat - Vorbereitung und Düngung
    • Untersaaten im Mais
    • Stickstoffverlagerung - Wo ist der Nmin hin?

    Rundbrief zum Schossen und zur Maisaussaat 2021 (pdf 480 KB)





    11.03.2021: Allgemeine Düngeempfehlung und Ergebnisse der Nmin-Frühjahrsbeprobung 2021

    Im Maßnahmenraum wurde auf insgesamt 98 Nmin-Dauerbeobachtungs-flächen des WRRL-Projektes und des Wasserschutzgebietes der Nmin-Vorrat zu Vegetationsbeginn 2021 ermittelt.
    Auf Basis der Ergebnisse haben wir eine allgemeine Düngeempfehlung für Sie abgeleitet:

    Allgemeine Düngeempfehlung 2021 (pdf 700 KB)







    08.03.2021: Informationsveranstaltung und Runder Tisch
    Uhrzeit: 19.30 Uhr, Digitale Veranstaltung

    Themen:

    • Entwicklung der Nitratgehalte in den Brunnen
    • Rückblick und Diskussion der Ergebnisse des vergangenen Jahres
    • Ausblick Frühjahr 2021 – Düngeempfehlungen und Nmin-Werte
    • N-Effizienz mit Blick auf eine verschärfte Gesetzgebung

    Details zur digitalen Veranstaltung finden Sie hier: Einladung (pdf 300 KB)
    Bitte beteiligen Sie sich am neuen Veranstaltungsformat!





    25.02.2021: Frühjahrsrundbrief mit den Themen Bodenfeuchte und Andüngung sowie erste Nmin-Werte

    Im Frühjahrsrundbrief werden aktuelle Bodenfeuchtemessungen vorgestellt und Hinweise zur Andüngung im Frühjahr gegeben.

    Weitere Themen im Rundbrief sind:

    • Erste Nmin-Werte
    • Wirtschaftsdüngergaben im Frühjahr
    • Kalender zur Ausbringung organischer Dünger
    • Digitale Wasserschutzberatung

    Frühjahrsrundbrief 2021 (pdf 555 KB)
    Erste Nmin-Werte 2021 (pdf 165 KB)







    23.12.2020: Wissen & Praxis-Clip Nr. 5: Erosionshotspots erkennen - Hangform und Hangneigung bestimmen


    Wissen & Praxis-Clip Nr. 5: Erosionshotspots erkennen - Hangform und Hangneigung bestimmen von Ing.büro Schnittstelle Boden auf Vimeo.

    Erosionsschutz ist ein wichtiges Thema im Ackerbau, denn jedes Erosionsereignis stellt einen irreversiblen Verlust an Boden dar.

    • Doch wo befinden sich die Erosionshotspots?
    • Wo ist die Erosionsintensität am größten?

    Wir erklären im Video, wie sich Hangform und Hangneigung bestimmen lassen.
    Die genannte kostenlose Bastelanleitung für einen Neigungsmesser finden Sie auf der Website der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft unter: www.lfl.bayern.de (abgerufen am 22.12.2020).

    Sprechen Sie uns gezielt auf eine Erosionsschutzberatung an!







    17.12.2020: Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2020

    Im letzten Rundbrief des Jahres werden die Reststickstoffgehalte im Maßnahmenraum vorgestellt und aus Grundwasserschutzsicht bewertet.

    Zudem finden Sie folgende weitere Themen im Rundbrief:

    • Rest-N-Werte über die Fruchtfolge senken
    • Zwischenfrüchte stehen lassen
    • Das CULTAN-Verfahren - eine Möglichkeit, der Frühjahrstrockenheit zu trotzen?
    • Düngeverordnung (DüV) und Gewässerabstandsregeln
    • Digitale Beratungsformate

    Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2020 (pdf 655 KB)





    16.12.2020: Winter-Feldbegehung

    Uhrzeit: 14.00 Uhr, Ort: Treffpunkt bei Reinheim

    Themen:

    • Entwicklung verschiedener Zwischenfrüchte
    • Vorzüge verschiedener Zwischenfruchtkomponenten
    • Aktuelle Rest-N-Werte
    • Neuerungen der Düngeverordnung 2020

    Details zu Inhalten und Treffpunkt finden Sie hier: Einladung (pdf 445 KB)
    Bitte melden Sie vorab zur Feldbegehung an – gerne per Telefon, Fax oder Mail!





    22.06.2020: Rundbrief zu Nacherntemanagement und Zwischenfrüchten

    Themen des Rundbriefs:

    • Jahresverlauf der N-Mineralisation im Boden
    • Gründe für hohe Reststickstoffgehalte
      • Intensive Bodenbearbeitung
      • Stickstoffreiche Erntereste
      • Stickstoffdüngung im Herbst
      • Späte Düngergaben und Trockenphasen während des Wachstums der Hauptfrucht
    • Nacherntemanagement
      • Schnelle effiziente Begrünung nach der Ernte
      • Ausfallraps/Körnerleguminosen vor der Winterweizenbestellung
      • Möglichst wenig und flache Bodenbearbeitung
      • Fruchtfolge überdenken
      • Herbstdüngung nur bei Bedarf und guter N-Verwertung

    Rundbrief Nacherntemanagement und Zwischenfrüchte 2020 (pdf 555 KB)





    15.04.-20.05.2020: Chlorophyllmessreihen zur Beurteilung der Stickstoffversorgung der Wintergetreidebestände 2020

    1. Aktualisierung: 30.04.2020
    2. Aktualisierung: 08.05.2020
    3. Aktualisierung: 15.05.2020
    4. Aktualisierung: 20.05.2020
    5. Aktualisierung: 29.05.2020

    Im Maßnahmenraum wird auf ausgewählten Flächen in regelmäßigen Abstän-
    den - vom Schossen bis zum Ährenschieben - der aktuelle Stickstoff-Versor-
    gungszustand der Blätter mit einem Chlorophyllmessgerät gemessen:


    Chlorophyllmessreihen 2020
    >>> Grafik anklicken zum Vergrößern
    >>> Download Erläuterung Grafikaufbau (pdf 285 KB)

    Aktuelle Einschätzung der Messwerte (Stand: 29.05.2020):

    • Mit dem Regen Ende April beginnt sich der Stickstoffbedarf zu decken (steigender Kurvenverläufe bei allen 5 Flächen.
    • Die Stickstoffversorgung der Bestände zum Ährenschieben hat sich deutlich verbessert. Die Bestände zeigen keinen bzw. einen deutlich verringerten N-Bedarf.

    Die Stickstoffversorgung der Bestände schwankt im Verlauf der Vegetation in Abhängigkeit der letzten Düngung, der N-Nachlieferung aus Boden und Wirt-
    schaftsdüngern sowie der aktuellen Witterung und der Geschwindigkeit des Pflanzenwachstums.
    Zur Einordnung des Stickstoffbedarfs der Flächen ist in den Grafiken die bisherige Bewirtschaftung und Düngung (mineralisch und/oder organisch) eingetragen.
    Zusätzlich enthalten die Grafiken die täglichen Niederschläge der nächstgele-
    genen Messstation des DWD (www.dwd.de) oder LLH (www.llh.hessen.de) um die N-Nachlieferung aus dem Boden und den Düngern in Verbindung mit den aktuellen Niederschlägen darstellen zu können.
    Wir hoffen, Ihnen mit den Zeitreihen wertvolle Hinweise über den aktuellen Versorgungszustand der Wintergetreidebestände und damit zur N-Düngung Ihrer Bestände geben zu können.





    30.04.2020: Rundbrief zur Spätgabe im Wintergetreide 2020

    Themen des Rundbriefs:

    • Aktuelle Bestandesentwicklung der Wintergetreide
    • Empfehlungen zur Abschlussdüngung im Wintergetreide
    • Unterschiedliche Entwicklung der Winterweizenbestände
    • Hinweis zu neuen Online-Beratungsformaten

    Rundbrief Spätgabe Wintergetreide 2020 (pdf 345 KB)





    01.04.2020: Rundbrief zur Schossergabe im Wintergetreide und zur Maisbestellung im Frühjahr 2020

    Themen des Rundbriefs:

    • Aktuelle Situation zu Witterung und Bestandesentwicklung
    • Schossergabe im Wintergetreide
    • Gülle-/Gärsubstrat-Kopfdüngung im Wintergetreide abschließen
    • Maisbestellung und Düngung
    • Erosionsschutz im Maisanbau
    • Untersaaten im Mais

    Rundbrief Schossergabe und Maisbestellung 2020 (pdf 680 KB)





    19.03.2020: +++ Aktuelles von uns im Rahmen der Corona-Krise +++

    +++ Wir sind weiterhin für Sie da und beraten Sie gerne telefonisch oder führen vegetationsbegleitende Messungen durch! +++

    +++ Falls Sie bei den Messungen vor Ort sein wollen, können wir dies individuell vereinbaren. +++

    +++ Sie erreichen uns wie gewohnt über die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner (siehe Spalte rechts oder siehe Kontakt) sowie über die Zentrale. +++





    13.03.2020: Rundbrief zur Andüngung und Durchwurzelung

    Wir haben in den vergangenen Wochen Aufgrabungen vorgenommen, um die Durchwurzelungstiefe an Bodenprofilen zu beurteilen.

    Ergebnisse und Fotos dazu finden Sie im Rundbrief (pdf 510 KB).

    Weitere Themen des Rundbriefs:

    • Wie stark andüngen?
    • Düngung zu Körnerraps und Wintergetreide
    • Organische Düngung im Frühjahr






    19.02.2020: Allgemeine Düngeempfehlung Frühjahr 2020

    Bei der Düngung muss berücksichtigt werden:

    • Nmin ist voll verfügbarer Stickstoff, der sich bereits im Wurzelraum der Pflanze optimal verteilt befindet und damit der Pflanze besser zur Verfügung steht als gerade gedüngter Stickstoff

    • Anrechnung organischer Dünger je nach Häufigkeit der Aus-bringung und nach Art des Düngers (z.B. Gärrest, Gülle, Mist)

    • Angebot von Chlorophyllmessungen ab dem Schossbeginn zur Ermittlung der aktuellen Stickstoffversorgung der Pflanzen und zur bedarfsgerechten N-Düngung der Bestände

    Aus den Mittelwerten der bisherigen 74 Nmin-Ergebnisse aus den Beprobun-gen Ende Januar 2020 wird eine allgemeine Düngeempfehlung errechnet:

    Allgemeine Düngeempfehlung Frühjahr 2020 (pdf 780 KB)





    13.02.2020: Rundbrief Frühjahr 2020

    Themen des Rundbriefs:

    • Aktuelle Situation
    • Was ist im Frühjahr wichtig für den Grundwasserschutz?
    • Einsatz organischer Dünger effizient und grundwasserschonend
    • Frühe Gülle-/Gärrestausbringung und die aktuellen Regelungen der Düngeverordnung (DüV)
    • Grundwasserschonender Körnerleguminosenanbau
    • Zwischenfruchtmanagement vor der Sommerfurchtbestellung
    • Gefährdete Gebiete nach § 13 Düngeverordnung (DüV)

    Rundbrief Frühjahr 2020 (pdf 650 KB)





    20.12.2019: Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2019

    Im letzten Rundbrief des Jahres werden die Reststickstoffgehalte im Maßnahmenraum vorgestellt und aus Grundwasserschutzsicht bewertet.

    Rundbrief Reststickstoffgehalte Herbst/Winter 2019 (pdf 520 KB)






    Maßnahmenräume >Reinheim >Aktuelles

    Ansprechpartner


    Lena Bolle
    Tel.: +49-(0)6002-99250-27


    Anika Fluck
    Tel.: +49-(0)6002-99250-21









    Unter Maßnahmenraum Reinheim finden Sie allgemeine Informationen zum Maßnahmenraum.